Menu

Die Welt von einem Nerd ist oft ganz verdreht

Ein Nerd ist ein Mensch, der aufgrund seiner wissenschaftlichen Kenntnisse den Zauber mancher menschlichen Reaktionen verkennt. Ein Nerd weiß genau, warum ein Orgasmus entsteht und welche biochemischen Reaktionen ihn auslösen. Leider geht dabei oft die Schönheit der Erotik verloren. Zumindest in der Weise, wie wir sie kennen. Aber ein Nerd ist genau so von seinem Sexualtrieb beeinflusst, wie jeder andere Mensch auch. Nur weil ein Nerd weiß, dass Hormone für die Empfindungen zuständig sind, kann er nicht verleugnen, sie zu spüren. Das kuriose am Sex mit einem Nerd ist, dass eine Frau als Nerd sich nicht einfach gehen lassen kann, ohne alles genau zu analysieren. Aber in einem Punkt ist ein weiblicher Nerd einfach perfekt für Dich geeignet: Wenn Du auf devote Frauen stehst, dann wirst Du Deine Lust mit einem Nerd richtig ausleben können. Das verrückte an der Sache ist, dass ein Nerd die Welt verdreht wahr nimmt. Deine Leidenschaft, dominant zu sein, ist für einen Nerd eine bedaurenswerte Abhängigkeit von sexuellen Trieben. Deine Lust, anderen Menschen Aufgaben und Pflichten zu übertragen, die sie dann möglichst genau nach Deinem Willen auszuführen haben, lassen einen Nerd eher Mitleid empfinden, dass Du Dir die Blöße geben musst, andere Menschen etwas für Dich machen zu lassen. Sie selbst werden sexuell stimulierend empfinden, wenn sie Aufgaben bekommen, die sie erfüllen müssen. Perfektion ist das Ziel eines Nerds und nirgends kann man seine Perfektion besser beweisen, als durch die Erfüllung von Aufgaben. Sie empfinden das Erfüllen von Aufgaben nicht als devote Geste, sondern als Zeichen dafür, dass sie unverzichtbar sind und demjenigen, für den sie die Aufgaben erfüllen, dessen peinliche Blöße kaschieren.
Ein weiblicher Nerd ist also wie eine Sex-Sklavin, der gar nicht in den Sinn gekommen ist, dass sie Dir als Sklavin dient. Eine sehr extravagante Art der Erotik, die Du unbedingt einmal beim Telefonsex ausprobieren solltest.
telefonsex-ab18.com-Oesterreich-Schweiz

Intelligenz mindert doch nicht den Sexualtrieb

Sie ist ein Nerd mit Brille und macht sehr extravaganten Telefonsex.
Nur weil ich ein Nerd bin habe ich den gleichen Sexualtrieb wie jede andere Frau auch! Als Nerd will ich ebenso sexuell erregt sein und mich lüstert es sehr nach romatischen Wonnen, die dann in Explosionen hormoneller Überreizungen enden, die man als Orgasmus bezeichnet. Ja, ich bin als Nerd mit den vulgären Ausdrucksweisen vielleicht nicht ganz so fit was für eine zwanglose Kommunikation vorteilhafter wäre. Aber ich bin ein Nerd und lerne schnell und ich lerne als Nerd auch noch so gern! Du kannst bestimmt mit mir machen, was Du willst, weil ich bestimmt von allem total erregt sein werde. Intelligenz nimmt einem oft die Zeit, seinen primitiven Trieben zu folgen, aber Intelligenz nimmt einem nicht den Sexualtrieb. Auch ein Nerd will gefickt werden. Ich hoffe jetzt nur, dass diese Ausdrucksweise im Kontext richtig war.
Wenn Du mir, als in sexuellen Dingen etwas unbehofenen Nerd, beim Telefonsex mehr über die Lust am Koitus erklären könntest und mir beibringst, wie ich mich als Nerd gesellschaftlich passender dabei ausdrücke, wäre ich Dir sehr dankbar. Ich bin sicher, dass Du beim Telefonsex Deinen Spaß mit mir haben wirst. Du bist sicher einer von denen, die Spaß daran haben, wenn eine Frau unbeholfen ist und auf Deine Hilfe angewiesen ist. Das ist ein typisch maskulines Dominanzverhalten. In diesem Fall machst Du es Dir aber leicht, weil Du erst gar nicht Deine Dominanz beweisen musst, sondern sie bereits aus der Natur der Sache als gegeben hingenommen werden kann. Mich stört das gar nicht. Ich bin es als Nerd gewohnt, präzise nach Anweisungen zu arbeiten und besonders verantwortungsvoll die mir übertragegen Aufgaben zu erfüllen. Die Tatsache, dass jemand davon abhängig ist, dass ein Nerd wie ich seine Arbeit präzise und absolut exakt erledigt, erregt mich sogar sehr. Ich denke, dass man dies als Fetisch bezeichnen kann. Aufgaben zu erfüllen ist mein Fetisch! Kannst Du damit etwas anfangen? Gibt es jemanden, der als Gegenpol zu meiner Fetisch-Rolle gern Aufgaben verteilt und davon erregt ist, dass jemand seine Anweisungen präzise und exakt ausführt? Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass jemand gern Aufgaben verteilt und ausführen lässt, aber vielleicht gibt es doch jemanden. Einen Mann vielleicht. Männer sind oft sehr merkwürdig in ihrem Verhalten, so dass ich mir gut vorstellen kann, dass vielleicht doch einer gern Aufgaben verteilt und sich davon erregt fühlt, dass ein Nerd wie ich das Erfüllen von Aufgaben sexuell erregend findet.
Wenn Du in der peinlichen Situation bist, Aufgaben verteilen zu müssen, und das auch noch erotisch stimulierend findest, dann will ich mit Dir telefonieren. Als Nerd habe ich natürlich die nötige Zurückhaltung darüber hinweg zu sehen, dass Du Dich durch das Verteilen von Aufgaben in eine Position der Schwäche bringst. Als Mann wirst Du das aber vermutlich sowieso anders sehen und darin Deine Dominanz befriedigt fühlen. Wie auch immer, ruf an! Jetzt!

Brillenschlange will Deine Schlange zischen lassen

Eine solche Brillenschlange gehört zu den Nerds, aber sexuellem Vergnügen, wie auch dem Telefonsex. kann sie nicht entsagen.
Ich bin ein Nerd, ich bin eine Brillenschlange. Ja, dann haben wir das nun geklärt. Ich kann also gut mit Demütigungen umgehen, bin durch ständiges Mobbing perfekt darin ausgebildet worden. Das nur zu Deiner Kenntnis, damit Du weißt, dass Du bei mir recht weit gehen kannst, falls Du darauf stehst, beim Sex Frauen zu demütigen. Ich bin nur an meinem eigenen sexuellen Wohlergehen interessiert und biete Dir an, daran teilzunehmen, weil für Dich viel dabei raus springt. Ich denke, das sagt man so, wenn etwas für Dich vorteilhaft ist, oder?!
Ich bin als Nerd nicht nur an Büchern interessiert, sondern auch scharf auf Schwänze. Ich war natürlich nicht schon immer ein Nerd, aber als Kind schon sehr auffällig. So habe ich schon seit meiner frühen Kindheit alles gesammelt, was wie ein männliches Glied aussah. Als ich sechs Jahre alt war, weit davon entfernt, ein Nerd zu sein, vermuteten meine Eltern, dass sexueller Missbrauch zu einer Art Störung führte. Genau genommen glaubte das nur meine Mutter und später dann auch noch der Kinderarzt. Mein Vater war viel zu beschäftigt, die Anschuldigungen meiner Mutter von sich zu weisen, als mich nach dem Grund meiner Sammelleidenschaft zu fragen. Etwa seit ich 6 Jahre alt war, wuchs ich dann also ohne Vater auf. Meine Mutter trennte sich von ihm und wollte angeblich auch von anderen Männern nichts mehr wissen. Aber das war nur ein Lippenbekenntnis, wobei allein die Lippen am Mund gemeint sind. Ihre Schamlippen distanzierten sich offensichtlich deutlich von den Aussagen ihrer Namensverwandten, wie ich regelmäßig durch ein kleines Loch in der Wand zum Schlafzimmer meiner Mutter feststellen musste. Fast jede Nacht waren fremde Männer bei meiner Mutter zu Besuch. Auch mein Kinderarzt untersuchte regelmäßig meine Mutter, so dass ich mir sorgen um sie machte. Damals war ich nur ein kleines Mädchen und kein Nerd, der es besser wissen konnte! Als keines Kind habe ich Gegenstände, die wie ein männliches Glied aussahen, einfach nur gesammelt, weil die Form anders als eine Kugel war. Die anderen Mädchen im Kindergarten ließen mich nie mit ihren Murmeln spielen und selbst wenn ich allein mit den Murmeln spielen wollte, nahmen die anderen Mädchen mir die Murmeln weg und sagten, dass die Kugeln viel zu schön für mich Nerd wären. Damals wusste ich nicht, was ein Nerd ist. Ich dachte, das sei jemand, der Kugel kaputt machen würde. Ab diesem Zeitpunkt sammelte ich längliche Steine und Holzstücke, die ich mit Schleifpapier schön glatt machte. Damit konnte ich spielen, ohne dass mir die anderen Kinder sie weg nahmen. Dass man Dinge mit einer solchen Form sich in die Muschi stecken konnte und dass das dann schöne Gefühle auslöste, lernte ich erst, als ich durch besagtes Loch in der Wand zum Schlafzimmer meiner Mutter beobachten konnte, wie immer wieder andere Männer ihren Spaß mit meiner Mutter hatten, aber alle die Dinger meiner Mutter in sie hinein steckten, die aussahen, wie die von mir gesammelten länglichen Steine. Meine Mutter nannte diese Gegenstände Dildos.
Es dauerte eine Weile, bis ich herausgefunden hatte, wie man Dildos richtig benutzt. Ein Nerd lernt manche Dinge langsamer als andere. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich mit 7 Jahren solche Gefühle noch gar nicht spüren konnte. Und es hat auch eine Weile gedauert, bis ich verstanden habe, dass die Dildos eigentlich nur ein männliches Glied imitieren sollen, falls man ein solches nicht greifbar hat oder es zum Koitus seinen Dienst versagt. Nun, ich kann als Nerd den Imitationen nicht viel abgewinnen und stehe mehr auf richtige Genitalien von Männern. Ein Nerd steht eben nur auf Originale. Man sagt wohl umgangssprachlich, dass ich Schlangenbeschwörerin sei, die gern die Schlangen von Männern zum Stehen und zum zischen bringt. Nun ja, ich bin als Nerd eine Brillenschlange und kenne mich also mit Schlangen aus, die gar keine echten Schlangen sind.
Willst Du mein sexuell erotisches Können als Nerd und Brillenschlange testen? Dann ruf mich zum Telefonsex an und ich beweise Dir, wie gut eine Brillenschlange sein kann, wenn es um Sex in der Fantasie geht.

Echt verdrehte Lust: Nerd beim Telefonsex am Handy

Mit folgenden Sondernummern bekommst Du einen weiblichen Nerd zum Telefonsex. Ob am Handy, aus Österreich oder aus der Schweiz - total verdreht, aber richtig günstig.
mobiler Telefonsex mit der 20 30 32


Mobiler Telefonsex vom telefonsex-ab18.com