Menu

Dem heimlichen Voyeur bleibt nichts verborgen

Kaum etwas hat mehr bildhafte Symbolik als ein Voyeur beim Blick durch ein Schlüsselloch, denn die verschlossene Tür grenzt einen sehr intimen Bereich ab, dessen Grenzen der Voyeur heimlich aber ganz bewusst durch sein Zuschauen übertritt. Als Voyeur siehst Du etwas, was nicht für Deine Augen bestimmt ist. Erotisches, sehr private und intime Sachen kannst Du als Voyeur sehen, nur weiß es niemand, weil es Dein unheimliches Geheimnis ist.
Hier beim Telefonsex kannst Du einfach zuhören. Sag' dass Du nur lauschen willst!
telefonsex-ab18.com-Oesterreich-Schweiz

Heimlich lauschen und ganz unentdeckt dabei bleiben

Voyeur-Telefonsex zum Belauschen anderer
Männer mit voyeuristischen Neigungen lieben es, Frauen oder auch Paare heimlich bei sexuellen Handlungen und auch beim Umziehen oder Sonnen unter der Sonnenbank zu beobachten. Es ist für sie ein erregender Kick, heimlich zuschauen zu können, ohne dabei selbst gesehen zu werden. Im Bereich Telefonsex nun gibt es ein entsprechendes Pendant, nämlich Voyeur-Telefonsex. Dabei kannst du allerdings nicht heimlich zusehen, weil es am Telefon logischerweise nichts zu sehen gibt, sondern du kannst heimlich lauschen – und zwar den Telefonsex anderer. Soe wie du irgendwo durch ein Schlüsselloch spionierst und ein Pärchen beim Sex beobachtest, so kannst du bei diesem Voyeur-Telefonsex unentdeckt und anonym Paare beim Sex am Telefon belauschen. Du wirst sehen, das ist beinahe ein genauso geiler Kick wie anderen dabei heimlich zuzusehen. Alles, was du dafür tun musst, ist die angegebene Nummer anzurufen. Du musst mit niemandem sprechen, kein Wort sagen, sondern wirst sofort eingeklinkt in die erotische Unterhaltung anderer. In anderen Worten: Dein Voyeur Telefonsex geht sofort los. Diese Variante von Telefonerotik ist inzwischen sehr beliebt. Schließlich steckt in jedem von uns ein kleiner Spanner. Aber draußen auf der Straße gibt es so selten Gelegenheit, fremde Menschen beim Sex zu bespannen. Spanner lieben unseren Voyeur-Telefonsex. Aber auch unentschlossene Anfänger beim Telefonsex können erst einmal heimlich lauschen, wie geil Telefonsex sein kann.
Also, dann ruf jetzt an und genieße heimlich!

Weibern ganz heimlich unter den Rock geschaut

Voyeur-Telefonsex zum Belauschen anderer
Da sitzt sie und findet es geil, wenn sie keinen Slip an hat. Die alte Sau macht jeden Voyeur verrückt, der heimlich spannen will. Da denkt man an nichts Böses und will nur mal einen Blick erhaschen, und schon ist man als Spanner in der Falle. Das Weib trägt keinen Slip und Du blickst als Spanner völlig unvorbereitet ihr auf die Möse. Welcher Voyeur kann denn dann seinen Blick wieder von der Muschi lassen, die sich da so schön präsentiert? Da bist Du als Voyeur total fertig. Was willst Du als guter Spanner nun tun? Weiter spannen natürlich, doch was ist, wenn sie Dich bemerkt? Nichts, denn wer keinen Slip trägt und die Beine breit macht, der will doch seine Möse einem Voyeur zeigen, oder?! Deine Gedanken drehen sich im Kreis und Du hast schon gar kein Zeitgefühl mehr, wie lange Du dem Weib schon auf die nasse Möse spannst. Ich auch egal, solange sie weiter die Beine breit macht und Dir totalen Einblick in ihr Lustloch gestattet, will sie ja von Spannern angestarrt werden. Aber gestattet sie das wirklich? Sie weiß nicht einmal, ob ein Spanner ihr auf die Fotze starrt. Und wenn doch? Vielleicht steht sie ja auf Voyeure, die sie anstarren sollen. Vielleicht mag sie ja, dass Spanner ihr unter den Rock spannen. Das wäre eine Erklärung, warum sie ohne Slip mit breiten Beinen vor Dir sitzt. Und tropft ihr Lustloch denn nicht sogar schon für den Spanner? Kannst Du den heißen Mösensaft riechen? Wenn Du jetzt anfängst, Dir einen runterzuholen, dann kannst Du Dir einen wahnsinns Spanner Orgasmus vom Lümmel pellen. Und vielleicht hat sie Spaß daran und fängt auch noch an, sich an den Lippen zu fingern, sobald sie weiß, dass ein Voyeur ihr auf die Fickritze spannt.
Komm und ruf an! Die kleine Sau wird Dir ihre Voyeur Gedanken am Telefon mitteilen und so tun, als ob Du Spanner gar nicht da bist. Du kannst ganz still bleiben und gar nichts sagen. Nur das leise Stöhnen wird sie vielleicht mitbekommen, wenn Du Dir die Latte wichst und Dein Schwanz vor Geilheit zu spucken beginnt. Ruf an, das Weib steht auf Voyeure und Spanner wie Dich und will, dass Du ihr beim Spannen auf die Möse geiferst. Und, hast Du Lust auf diese Heimlichkeit? Ganz sicher ist das was für Dich! Probiere es doch einfach aus!

Im Sommer kann man ganz gut heimlich spannen

Ist es nicht nett, wenn im Sommer überall Titten zur Schau gestellt werden?
Ein Spaziergang am Strand oder sogar im Stadtpark ist im Sommer für jeden Voyeur richtig geil. Man kann oft ganz harmlos stehen bleiben und sich ungeniert aus der Nähe anschauen, was die Natur so an Schönheit zu bieten hat. Überall liegen für Spanner die Weiber mit nackten Titten und oft auch ohne Höschen herum. Das ist eine wahre Freude für jeden Spanner und Voyeur. Aber was machen die Girls denn dann, wenn sie auf sich gegenseitig scharf werden oder sich ein paar Jungs dazu gesellen, die nicht nur spannen wollen, sondern richtig Sex haben wollen? Als Spanner muss man sich zum Spannen etwas zurückziehen und die Szene aus der Deckung und aus der Ferne beobachen. Sie werden es tun und man kann dabei spannen. Man braucht als Spanner eben etwas Geduld und Glück. Aber der gute Voyeur weiß ja, wie das geht. Also, nun ist der Moment gekommen, an dem jeder Spanner eine dicke Beule in der Hose hat: Es geht zur Sache. Die Mädels am Strand streicheln sich erst verstohlen, als wäre es eine zufällige Berührung. Als Voyeur hat man das im Blick. Man sieht einfach, wo sich die Situation so entwickelt, dass man gut spannen kann. Und wenn die Mädels dann mehr streicheln und sich schon gegenseitig mit ihren Fingern in den jeweils anderen Intimbereichen amüsieren, dann kannst Du auch zum Zug kommen, weswegen Dir das Spannen als Voyeur überhaupt so richtig gefällt. Nun kannst Du Deinen harten Lümmel aus der Hose lassen und schön massieren, während Du dabei noch die Mädels beobachtest, wie sie heimlich sich befriedigen. Das ist eine Freude, die Du als Spanner Dir gern gönnen willst. Beim Telefonsex kann diese Fantasie nicht nur richtig ausgekostet werden, sondern es fallen sicher auch noch andere Spielchen ein, denen Du gern zusehen willst, um passiv Sex zu haben.
Ruf an und sei einfach der Spanner, der Du gern sein willst. Lebe Deine Lust aus und genieße die Heimlichkeit. Hier geht es genau so zu, wie Du es magst. Ruf an und erlebe es selbst!

Spannen, wenn sich ein Weib es selbst besorgt

Telefonsex für Spanner, die gern beim masturbieren zusehen
Das findest Du als Voyeur sicher gut, oder? Schön ins Fenster schauen, wenn sich ein Weibsbild auf dem Bett räkelt und sich dabei die Möse massiert. Ja, das ist ein feiner Anblick für einen Spanner wie Dich. Und die geile Sau auf dem Bett trägt auch noch Leder wie eine Domina, bemerkt Dich aber gar nicht. Was für ein geiles Vergnügen für einen Voyeur! Ein Hauptgewinn! Einer Domina beim Masturbieren zusehen. Lauschen, wie geil sie stöhnt, wenn sie zum Orgasmus kommt. Sonst quält das Miststück immer andere, doch nun stöhnt sie, als würde man ihr die Peitsche selbst über den Rücken ziehen. Und Du Spanner siehst, wie sie sich unter ihrem Orgasmus windet, wie sie sich krümmt, wenn sie kommt. Nur Du als Voyeur hast sie gesehen, als sie masturbiert hat. Nur Du als Voyeur hast sie beim Orgasmus belauscht. Und jetzt hast Du ein Geheimnis über die Domina erfahren. Ein süßes Geheimnis, ein feuchtes Geheimnis. Ein Geheimnis, wie es nur ein Voyeuer erfahren kann.
Willst Du jetzt beim Telefonsex anrufen und zuhören, wie eine Domina es sich selbst besorgt. Das geht! Das ist ein echter Service für Spanner und Voyeure. Du musst nur am anfang der Hostess sagen, dass Du ein Spanner bist und einer Domina bei der Masturbation zuhören willst. Und schon geht es los. Du kannst diese Sex-Fantasie eines Voyeurs jetzt echt beim Telefonsex erleben. Du musst nur anrufen. Niemand ist vor einem Voyeur wie Dir sicher und keine Domina hat so viel Macht, um Dich zu unterwerfen, denn Du bis der Spanner, der aus der sicheren Distanz sich aufgeilt. Ja, das ist genau Dein Ding und es ist gut so! Lebe Deine Lust aus und genieße die Heimlichkeit, aus der Dich niemand entdecken kann. Ruf an und sei dabei!

Das ist das Beste, was ein Voyeur erleben kann

Für den Voyeur sicher das Beste: Zusehen, wenn sich eine junge Frau selbst befriedigt
Wenn Du ein echter Voyeur bist, dann wirst Du bestätigen, dass nichts besser ist, als einer jungen Frau bei der Masturbation zuzusehen. Wenn Du ein geiler Spanner bist, dann wird es Dich richtig geil machen, zuzusehen, wie es sich ein Mädchen selbst besorgt. Stell die vor, ihre Hand gleitet unter den Rock und zieht den Slip aus. Unter dem Tisch fühlt sie sich unbeobachtet, doch Du bist in Position und kannst richtig gut spannen. Dann siehst Du, wie ihre Beine auseinander gehen und der Blick wird frei auf ihre Möse, die einen Voyeur richtig anzuziehen scheint. Du kannst Deinen Blick nicht mehr von dieser Möse lassen und dann gleiten ihre Hände von beiden Seiten in ihren Schritt. Du geiler Spanner kannst nun erleben, wie sich ihre Finger geschickt zu ihren Lippen tasten und erst mit langsamen und dann immer schneller werdenden Bewegungen die Fickspalte massieren, die schon ihren Duft bis zu Dir verbreitet hat. Du Voyeur kannst lauschen und hörst das Schmatzen, wenn sie sich es selbst besorgt. Du kommst jetzt als Spanner voll auf Deine Kosten und nun holst Du ihn aus der Hose. Deinen Lümmel. Deinen geilen Schwanz, der jetzt auch massiert werden will. Und Du massierst Deinen Schwengel, während sich die junge Frau immer mehr einem Orgasmus nähert. Bald wird sie kommen, bald ist es soweit. Du spürst in Dir selbst, wie es Dir bald kommt und dann ...
... dann ist es endlich mal soweit zu telefonieren. Ruf jetzt an und erlebe Deine Sex-Fantasie bei richtig gutem Telefonsex, bei dem kannst Du richtig echt lauschen und die ganze Szene live erleben. Das ist Hochgenuss für jeden Spanner und Voyeur! Ruf an und erzähle, was Deine liebste Spanner Fantasie ist und wobei Du immer schon einmal spannen wolltest. Hier werden Spanner-Träumen am Telefon wahr! Ruf an und erlebe ganz heimlich erotische Momente am Telefon.

Auch in Dir steckt sicher ein geiler Spanner

Ich spanne für mein Leben gern. Du nicht auch? Es erregt mich ungemein, Frauen oder auch Paaren heimlich bei schmutzigen Dingen zuzuschauen. Leider gibt es im Alltag so wenig Gelegenheiten dazu. Okay, es gibt spezielle Rastplatz und Parkplatz Sex Treffen, wo Voyeure durchaus erwünscht sind, aber irgendwie ist das nicht dasselbe, wie wenn man heimlich und unerwünscht spannt. Zum Spannen praktisch eingeladen zu sein, das ist schon geil, aber nicht der ultimative Kick. Den kriege ich nur dann, wenn ich wirklich absolut heimlich spanne und eigentlich nicht erwünscht bin. Deshalb bringen mir Swingerclubs auch nicht viel. Ich gehe zwar ab und an in einen, wenn ich zu lange keine andere Gelegenheit zum Spannen hatte, aber ein großer Unterschied zum Anschauen von Pornofilmen besteht dabei nicht für mich – außer der Tatsache, dass in einem Swingerclub live gepoppt wird. Ein Kick ist dieses Spannen allerdings nicht. Man kann natürlich nicht einfach in irgendein Haus einbrechen und Kameras installieren. Wenn man dabei erwischt wird, gibt das böse Ärger. Außerdem kenne ich mich mit Kameras nicht gut genug aus. Als praktizierender Voyeur hat man es also beinahe genauso schwer wie manche Fetischisten. Eigentlich haben die sogar einen gewissen Vorteil, denn schließlich will jeder Fetischist eine Partnerin zum Ausleben des Fetischs finden. Er kann also wenigstens Frauen gezielt ansprechen. Ob er fündig wird, das hängt von seinem Geschick und Glück ab. Wir Spanner jedoch können niemanden ansprechen, weil es uns gerade darum geht, unbemerkt beim Sex zuzuschauen. Folglich dürfen die Frauen und Paare, die wir heimlich beobachten, nichts von uns wissen. Wir können deshalb niemanden aktiv ansprechen und suchen. Wir müssen uns selbst Plätze suchen, von wo aus wir unerkannt andere bei sexuellen Aktivitäten bespannen können. Das ist, wie ich eingangs schon erwähnt habe, durchaus mühsam und selten von Erfolg gekrönt. Irgendwann hatte mal jemand im Internet eine vermeintlich glorreiche Idee und hat in Solarien Webcams installiert. Die Damen können sich nun kostenlos auf den Sonnenbank bräunen lassen, dafür werden ihre nackten Körper live via Internet übertragen. Man kann kurz gesagt dabei spannen, wie sie sich bräunen lassen. Grundsätzlich eine schöne Konstellation für jeden Mann mit voyeuristischen Neigungen, mit nur einem kleinen, aber entscheidenden Haken: Die Frauen wissen, dass es diese Webcams gibt und sie bespannt werden. Also agieren sie nicht so, wie sie es würden, wenn sie nicht wüssten, dass sie beobachtet werden. Sie werden also nicht heimlich beobachtet. Das mag sich nach nur einer Kleinigkeit anhören, aber für uns Voyeure macht das einen riesigen Unterschied. Wir möchten die Menschen beobachten, wenn sie sich unbeobachtet fühlen, denn dann verhalten sie sich ganz natürlich. Sobald sie wissen, dass ihnen zugesehen wird, passen sie ihr Verhalten schon unbewusst an die vorhandenen Zuseher an. Das macht jeden voyeuristischen Spaß zunichte. Gleiches gilt auch für dieses Bordell in Tschechien, das die sexuellen Aktivitäten seiner Kunden via Webcam über das Internet in die ganze Welt überträgt. Auch hier wissen die Kunden, dass sie nur deshalb kostenlos mit den Prostituierten intim werden können, weil ihre sexuellen Aktivitäten mit ihnen per Webcam einem Publikum zugänglich gemacht werden. Es gibt im alltäglichen Leben also tatsächlich kaum Gelegenheit für einen richtigen Spanner wie mich, seine Neigung auszuleben. Das ist durchaus sehr frustrierend. Wobei ich sagen muss, dass ich letzte Woche etwas entdeckt habe, dass echtem Spannen sehr nahe kommt: Voyeur Telefonsex. Man ruft dafür eine dieser bekannten 0900 Nummern an und kann anschließend heimlich andere beim Telefonsex belauschen. Wirklich heimlich. Denn die wissen nicht, dass sie belauscht werden. Sie verhalten sich ganz natürlich. Zugegeben, das ist nicht ganz so geil, wie du ein Schlüsselloch zu blicken und zwei Menschen beim Sex zu sehen, aber es kommt dem sehr nahe. Der Kick für einen Voyeur ist letztlich doch, dass er den erotischen Aktivitäten vollkommen fremder Menschen unentdeckt beiwohnt, ob nun durch Zuschauen oder Zuhören ist vernachlässigbar, solange die bespannten Menschen nicht wissen, dass sie beobachtet oder belauscht werden. Deshalb kann ich jedem anderen Voyeur mit ähnlichen Problemen wie ich diesen Voyeur Telefonsex zum Lauschen nur wärmstens ans Herz legen. Ich weiß, es klingt seltsam, wenn man es noch nie probiert hat. Ging mir anfangs auch so. Aber nachdem ich mal ein, zwei Minuten am Telefon gelauscht hatte, war ich total gefangen davon. Es bereitete mir durchaus große Erregung, diesen fremden Mann und diese fremde Frau beim Austauschen erotischer Fantasien und schließlich beim Stöhnen zu belauschen, während ich mir vorstellte, was sie gerade jeweils bei sich zu Hause körperlich taten. Es war erregender, als ich es zuvor erwartet hatte. Deshalb kann ich jedem nur empfehlen, diesen Voyeur Telefonsex mal auszuprobieren. Bestimmt ist er auch interessant für jemanden, der kein bekennender Spanner ist. Ein kleiner Voyeur steckt schließlich in jedem von uns. Wenn du also eine Möglichkeit für einen schnellen Kick zwischendurch suchst, dann probier mal diesen Schlüsselloch Telefonsex. Andere heimlich beim Telefonsex zu belauschen, ist extrem geil.

Belausche andere ganz heimlich beim Telefonsex

Telefonsex für Voyeure ist Telefonsex heimlich belauschen! Hier sind heiße Nummern, um per Handy oder auch aus Österreich und der Schweiz preiswert spannen zu können.
mobiler Telefonsex mit der 20 30 32


Mobiler Telefonsex vom telefonsex-ab18.com