Menu

Es gibt keine Versuchung ohne die Verfuehrung

Es ist leicht und schnell belehrend gesagt, dass man sich nicht einfach den lustvollen Versuchungen hingeben soll. Aber wer verbietet die erotische Verführung? Es gäbe keine Versuchung ohne die Verführung und damit ist die Schuldfrage doch eigentlich schon geklärt, oder?!
Wenn ein Mann lustvollen Versuchungen verfällt und einer begehrenswerten Frau nicht widerstehen kann, kann man Ihm dann wirklich einen Vorwurf machen? Ist es nicht allein der Reiz der weiblichen Verführung, wie sich die Frau unwiderstehlich und begehrenswert macht, schuld an der männlichen Schwäche? Jede Moralvorstellung geht doch am menschlich Machbaren weit vorbei, wenn man den Mann in unserer Gesellschaft hinsichtlich seiner Anfälligkeit sexuellen Versuchungen zu erliegen nicht als verletzliches Wesen bemerkt. Es ist das Weib, was mit seiner Verführung jeden gestandenen Kerl machtlos werden lassen kann. Die Verführung allein erschafft die Versuchung und kein Mann ist ihr gewachsen!
Wenn Du jetzt spüren willst, wie erotische Verführung Dich in ihren Bann zieht und wie machtlos Du dann gegenüber einer begehrenswerten Frau am Telefon bist, dann musst Du nur die Nummer für Telefonsex wählen und schon beginnt die lustvolle Versuchung - allein durch die erotische Verführung, der Du aufgrund Deiner Natur nicht gewachsen sein kannst.
telefonsex-ab18.com-Oesterreich-Schweiz

Ich will Dich in Versuchung bringen und verfuehren

Ein sanftes Mädchen hat es faustdick hinter den Ohren, wenn es darum geht, Dich zum Sex zu verführen.
Hallo, Süßer!
Ich bin ein böses, kleines Luder - und ich weiß das ganz genau. Aber ich will auch gar nicht anders sein, denn ich stehe total darauf, jemanden mit weiblichem Charme um den Finger zu wickeln und zu flirten. Aber ein Flirt ist nur der Anfang. Ich will mehr! Ich möchte jemanden richtig in Versuchung führen. Ja, sexuelle Versuchung ist das, was ich für Dich habe. Ich will Dich beim Telefonsex verführen, will erleben, wie Du wie Schoklade in meinen Händen zerfließt. Und Du wirst glücklich sein, wenn Du bei meinen Worten dahin schmilzt. Glaube mir, ich beherrsche die erotische Verführung in Perfektion und Du wirst schon bald Dich nicht mehr der Versuchung erwehren können.
Aber Du willst auch nicht, dass Du der Versuchung widerstehst, oder!? Tief in Dir weißt Du, dass es Deine männliche Natur ist, die der weiblichen Verführung triebhaft folgen muss. Die ganze Evolution des Menschen ist gegen Dich, wenn Du versuchst, moralisch Dich gegen die Verführung zu wehren. Du musst der Versuchung verfallen. Irgendwann wird es soweit sein und das weißt Du auch. Nur wenige Männer können der Versuchung widerstehen und sind stark genug, einer begehrenswerten Frau zu widerstehen, die mit ihren weiblichen Reizen lockt und Dich so verführt. Aber glaube mir, Du willst keiner dieser ehrenhaften Männer sein. Du willst keiner der Moralapostel sein und Du bist der Letzte, der einer erotischen Verführung durch eine begehrenswerten Frau widerstehen will. Die Versuchung ist für Dich wie die Offenbarung des Schönen. Deine lustvollen Fantasien kreisen immer wieder um das Weib, was mit ihrer erotischen Ausstrahlung und ihren erregenden Worten Dich mehr und mehr in den Bann ihrer Verführung zieht. Noch hast Du kein Wort von mir gehört und dennoch bist Du schon ganz fasziniert und willst mehr von mir wissen. Du willst endlich hören, wie ich Dich bei meiner Verführung herum bekommen werde. Meine Verführung wird Deine Versuchung sein. Und das alles, ohne dass Du mir böse wärest und ohne, dass Du Dich deswegen schämen musst. Der Mann muss seiner Männlichkeit folgen und sein Trieb wird ihn in Versuchung führen. Aber es wird die Verführung einer begehrenswerten Frau sein, die diesen lustvollen Trieb erweckt.
Bist Du nun zum Telefonsex bereit? Dann rufe mich an und lasse Dich von meiner Verführung in Versuchung bringen. Ich warte auf Dich!

Ich habe gelernt, was Verführung bewirken kann

Ich war auf der Suche nach ein wenig Abwechslung. Hatte einen miesen Tag im Büro und zuhause wartete niemand auf mich. Da war ich empfänglich für alles, was mich abgelenkt hat. So ging ich am frühen Abend in die Altstadt und hatte vor, mich in einer Bar zu betrinken.

Ich war schon am Ziel und hatte einen Drink schon hinter mir, als es in der Bar ungemütlich wurde. Es kam eine Gruppe junger Leute herein, die mir die ganze Stimmung versauten. Sie waren laut, unflätig und rücksichtslos. Ich hatte vor, meinen zweiten Drink schnell zu trinken und dann die nächste Bar aufzusuchen.

Eine junge Frau, die mir vorher irgendwie gar nicht aufgefallen war, kam am Tresen auf mich zu. Sie sagte, dass sie Mona hieß und mich schon seit einer Weile beobachtet hatte. Ihr sei aufgefallen, dass ich mich unwohl fühle. Nicht erst, seit die laute Gruppe gekommen sei, sondern schon vorher sei ich mit mir und der Welt unzufrieden gewesen, empfand sie. Damit hatte sie zweifelsfrei recht.

Sie war eigentlich gar nicht mein Typ und eher ein unscheinbares Mäuschen, weshalb sie mir erst nicht aufgefallen ist. Aber sie war nett und schien mich so zu beachten, wie ich es mir heute von meinen Kollegen und dem Chef gewünscht hätte. Irgendwie interessierte ich mich plötzlich für sie und wollte die Gelegenheit nutzen, heute nicht allein nach Hause gehen zu müssen. Ich lud sie auf einen Drink ein, doch zu meinem Erstaunen lehnte sie ab.

Ich dachte, dass diese Frau zu mir gekommen ist, um ihre Kunst der Verführung anzuwenden. Ich war froh, bei der Verführung diesmal nicht den ersten Schritt machen zu müssen und nun war es vorbei mit der ganzen Verführung. Wie schon gesagt, es war ein mieser Tag. Dennoch blieb ich freundlich und verabschiedete mich von ihr, als ich den Drink bezahlte. Ich wollte nun schnell in eine andere Bar und dort ganz gewiss versuchen, durch Verführung einen Stich für heute nacht zu besorgen.

Als ich mich umdrehte und gehen wollte, hielt mich die unbekannte und unscheinbare Frau kurz noch am Arm fest, so dass ich mich noch einmal zu ihr umdrehte und ihr für einen kurzen Moment in die Augen sah. Wenn etwas Verführung ist, dann war es das! Dieser Moment, als sich unsere Blicke trafen, hatte so viel Sinnliches, dass es die Verführung pur war. Ich ging und dachte dennoch daran, ob ich nicht bleiben sollte. Ich war von der unscheinbaren Frau so fasziniert, dass sich meine Gedanken nur noch auf sie konzentrierten. Verführung ohne Worte. Verführung ohne Ende. Ich hätte sie sofort genommen und ich wäre vermutlich richtig glücklich mit ihr geworden, denn was ich spürte, war viel mehr als nur das erotische Verlangen, was ich seit Jahren mit meiner Verführung zu stillen versuche.

Als ich draußen war, wendete ich mich der nächsten Bar zu. Auf dem Weg dorthin steckte ich meine Hände in die Jackentasche und fühlte in einer Tasche einen Zettel, den ich nicht kannte. Ich zog ihn heraus und las: "Ich habe eine etwas andere Art der Verführung als Du, dennoch möchte ich probieren, ob wir beide Spaß miteinander haben können. Komm bitte nicht zurück und gehe jetzt gleich nach Hause! Wenn Du angekommen bist, mache Dir den Kopf frei, schaffe ein wenig Gemütlichkeit und dann rufe mich an!" Ich las die Telefonnummer und von ihrem Lippenstift einen Kussmund als Abdruck. Was für eine geile Verführung ist das denn?

Ich tat was sie wollte und als ich dann anrief, erkannte ich das unscheinbare Mauerblümchen nicht mehr wieder. Ich erlebte die geilste Verführung und bin ihr zumindest für Telefonsex bis heute hin treu ergeben. Mehr Spaß kann man wohl kaum haben und ich bin noch immer fasziniert über die geile Verführung.


Beim Telefonsex eine erotische Verfuehrung erleben

Erlebe bei qualitativ hochwertigem Telefonsex am Handy die erotische Verführung, oder komme mit günstigen Nummern auch aus Österreich oder der Schweiz in Versuchung!
mobiler Telefonsex mit der 20 30 32


Mobiler Telefonsex vom telefonsex-ab18.com